Horoskope für Paare, Sternzeichen, Tierkreiszeichen, Sternbilder, Ekliptik, Aszendent: Herkunft, deren Entstehung und Bedeutung.

 

Horoskope für Paare, Sternzeichen, Tierkreiszeichen, Sternbilder, Ekliptik, Aszendent: Herkunft, deren Entstehung und Bedeutung.

Horoskope beschäftigten die Menschheit schon seit Jahrhunderten. Das Wissen um die Planeten unseres Sonnensystems und den Fixsternen der Tierkreiszeichen spielte dabei eine ganz entscheidende Rolle. Heutzutage sind individuelle Horoskope gerade für Paare sehr reizvoll.

Bereits in der Antike hatte man sich intensiv mit der Sternenkunde beschäftigt. Im dritten Jahrhundert v. Chr. wurde der gesamte aufsteigende Tierkreis als Horoskopus bezeichnet. Tierkreiszeichen sind aus Fixsternen bestehende Sternenbilder, deren Positionen sich mit bloßem Auge optisch nicht verändern. Der heutige Tierkreis hat sich seit Ptolemäus in der westlichen Welt durchgesetzt. Später war es ausschließlich der am Osthorizont aufsteigende Ekliptikgrad, dem heutigen Aszendent (Schnittpunkt zwischen Tierkreis und östlichem Horizont). Die Ekliptik ist der scheinbare in einem Jahr zurückgelegte Flugbahn umschließender imaginäre Großkreis der Sonne. Gegenüber der Äquatorebene, auch als Schiefe der Ekliptik bezeichnet, ist sie um einen Winkel von 23,4 Grad geneigt. In einer 20 Grad breiten Zone um die Ekliptik verlaufen die Bahnen von der Sonne, dem Mond und der Planeten unseres Sonnensystems. Die Mittellinie bildet hierin die Ekliptik, die scheinbare Sonnenhahn.

Weiterhin befinden sich in dieser Zone, des so genannten Zodiaks, insbesondere die Tierkreis- Sternbilder. Antike Sterndeuter hatten den sogenannten tropischen Tierkreis in zwölf Abschnitte unterteilt, der am Frühlingspunkt im Sternbild Widder begann. Entgegen dem Uhrzeigersinn wurden die Sternbilder, entsprechend den Monaten, gezählt. Die Abschnitte wurden nach dem Sternbild benannt, das sich in diesem Teilabschnitt befand. Durch die Veränderung der Erdachse sind die Tierkreiszeichen allerdings nicht mehr deckungsgleich mit der Position der gleichnamigen Sternbilder von 200 v.Chr., sondern um etwa 30° verschoben.

Hinweis: Neben dem tropischen Tierkreis gibt es noch den in Indien gebräuchlichen siderischen Tierkreis. In ihm verschieben sich die Tierkreiszeichen nicht, sondern werden durch die Sternenbilder definiert.

Die zwölf Sternzeichen (klicken Sie bitte über die Sternzeichen-Symbole zu Ihrem Sternzeichen- Horoskop)

Symbol Sternzeichen Widder

Symbol Sternzeichen Stier

Symbol Sternzeichen Zwillinge

Symbol Sternzeichen Krebs

Symbol Sternzeichen Löwe

Symbol Sternzeichen Jungfrau

Symbol Sternzeichen Waage

Symbol Sternzeichen Skorpion

Symbol Sternzeichen Schütze

Symbol Sternzeichen Steinbock

Symbol Sternzeichen Wassermann

Symbol Sternzeichen Fische

Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wassermann

Fische

21. März bis 20. April

21. April bis 21. Mai

22. Mai bis 21. Juni

22. Juni bis 22. Juli

23. Juli bis 23. August

24. August bis 23. September

24. September bis 23. Oktober

24. Oktober bis 22. November

23. November bis 21. Dezember

22. Dezember bis 20. Januar

21. Januar bis 19. Februar

20. Februar bis 21. März

Tierkreis
Tropischer Tierkreis, schematische Darstellung, Urheber: Alsterblick

Einschätzung des Partners oder eines Arbeitskollegen durch ein individuelles Horoskop

Eine Großzahl von Personen interessiert sich für den Geburtsmonat ihrer Mitmenschen, um deren Charaktereigenschaften zu deuten. Gerade unter Paaren oder Arbeitskollegen ist diese Aspekt sehr interessant. Aus gedeuteten und allgemein bekannten Eigenschaften wie beispielsweise im Monat des Löwen Geborene, welche ein Kämpferherz besitzen sollen, kann der Partner oder Arbeitskollegen bezüglich seiner Charaktereigenschaften eingeschätzt werden. Im Laufe der Zeit und des Zusammenlebens eines Paares beispielsweise kann diese Einschätzung mit der Wirklichkeit verglichen werden. Ein bisschen Spaß ist schon dabei, und… man sollte die berechneten oder vermuteten Eigenschaften nicht ganz so ernst nehmen!

Entsprechend dem Jahreskalender ist jeder Mensch der westlichen Welt einem tropischen Tierkreiszeichen zugeordnet. Um die Charaktereigenschaften, Veranlagungen oder Schicksale zu deuten bzw. zu lesen, werden Horoskope heutzutage graphisch dargestellt. Aus den vier Elementen Himmelskörper (Sonne, Mond, Planeten), Linien zwischen den Himmelskörpern (Aspekte), Tierkreiszeichen und den Himmelsrichtungen, so wie den Achsen zur Raumaufteilung basieren die Deutungen der Astrologie. Letztlich soll ein Horoskop auch der Selbsterkenntnis dienen.

Zur Ausarbeitung eines Horoskopes gibt es einige naturwissenschaftlich orientierte Astrologen, die eine Wirkung von Astrologie nach physikalischen Kausalitäten suchen. Die meisten Astrologen sehen ein Horoskop als ein geistig-symbolisches Modell an. Synchronizität oder sinnvolle Gleichzeitigkeit stellen dafür die Grundlage.

Methoden der Ausarbeitung von Horoskopen

Zur Zeit der Geburt eines jeden Menschen besteht eine bestimmte astronomische Himmelssituation. Aus den genauen Angaben von Geburtsdatum-, Zeit- und Ort berechnet ein Astrologe individuell das Horoskop.

Es gab seitens von Astrologie- Kritikern schon viele Studien darüber, in wie weit die Vorhersagen zutreffen. Eine Wahrscheinlichkeit liegt demnach nicht höher als ein Zufallstreffer. Trotz dem gibt es viele überzeugte Anhänger von Horoskopen und neugierige Interessenten, die Spaß und Freude an ihrem persönlichen Horoskop empfinden.

Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Methoden für die Ausarbeitung von Horoskopen entwickelt. Einige Methoden werden wir an dieser Stelle nun ganz kurz erläutert.

Geburtshoroskop

Das klassische Horoskop ist das Geburtshoroskop, welches aus den präzisen Daten von Geburtsdatum, Geburtszeit und Geburtsort berechnet wird. Aus diesen Horoskopen sollen laut Astrologen Eigenschaften, der Charakter oder auch Ereignisse von Menschen herausgelesen werden können. Für Kritiker sind diese Aussagen wissenschaftlich nicht begründbar.

Zeitungs- bzw. Presse-Horoskope

Die Zeitungs- bzw. Presse-Horoskope sind das Ergebnis von Auswertungen aus den Tierkreiszeichen. Nach Aussagen des Astrologen und Psychoanalytikers Fritz Riemann werden durch diese Horoskope Wünsche und Erwartungen der Leser angesprochen. Zukünftige Ereignisse werden nur verwaschen angegeben. In diesen Horoskopen enthaltene Aussagen werden in der Regel von den Lesern auf sich bezogen und mit hoher Wahrscheinlichkeit eingestuft. Sie erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit.

Kombin

Bei der Methode Kombin handelt es sich um ein Partnerschaftshoroskop, etwa von Braut und Bräutigam. Aus den Koordinaten ihrer Geburtsorte und deren Geburtszeiten wird arithmetisch ein Mittel berechnet

Wissenschaftliche Einordnung

Nach der Methode der wissenschaftlichen Einordnung beruht der Glauben darauf, anhand der Position und Bewegung von Himmelskörpern Rückschlüsse auf die Persönlichkeit oder zukünftige Geschehnisse auf Personen zu projizieren.